Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

3 Punkte für die Moral 

23. Mai 2017 | 7:03 Uhr


Am Sonntag gewannen die Damen des TSV Ludwigsburg die Generalprobe für das WFV-Bezirkspokalfinale am Donnerstag. Am Ende siegte man hoch verdient mit 4:2. Durch den Sieg ist der Klassenerhalt ebenfalls geschafft.

 

Die Barockstädterinnen begannen furios und mutig, spielten schnell und sicher nach Vorne und konnten schon schnell die erste gute Chance erspielen. Nach drei Minuten gab es die erste Ecke für den TSV und der Kopfball von Nicole ging nur knapp über das Tor. Nach sieben Minute musste Emanuela Delimo im Tor der Gäste aus dem Kräherwald gleich zweimal ihr Können zeigen, als Sabrina mit einer Doppelchance an ihr scheiterte. In dieser Phase kam der MTV kaum hinten raus und wurde immer wieder zum verteidigen gezwungen. Chancen von Katha und Lena aber blieben noch ungenutzt. Anders in der 30. Minute, als Reni, Sabrina über außen einsetzte. Ihren Schuss konnte Emanuela Delimo noch mit dem Fuß abwehren, allerdings genau vor die Füße von Nadine, die zur verdienten 1:0 Führung abstaubte. Nun kamen auch die Gäste besser ins Spiel, denn der TSV schaltete nach der Führung einen Gang zurück. Es ergaben sich gute Chancen für die Gäste aus Stuttgart. Torfrau Tanja musste in der 35. Minute alles geben um gegen Jasmin Einsle im Eins gegen Eins die Führung zu verteidigen. In der 40. Minute aber unterlief der ansonsten stark haltenden Torhüterin ein Stellungsfehler. Eva Haasis sah das Tanja weit vor dem Tor stand und zog knapp hinter der Mittellinie ab. Tanja parierte den Ball im rückwärts noch, leider aber nur so, dass der Aufpraller noch langsam ins Tor zum 1:1 rollte. Darauf reagierte der TSV Ludwigsburg fast schon wütend und wollte sich sofort die Führung zurückholen. In der 44. Minute setzte Katha zum Slalom durch die MTV-Abwehr an und lies sechs Stuttgarterinnen stehen. Anschließend versenkte sie den Ball aus 16 Metern auf beeindruckende Weise zum 2:1. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

 

Direkt nach der Pause suchten die Damen aus der Barockstadt die Vorentscheidung und drängten den Gast in die eigene Hälfte. Dies gelang auch sehr gut. In der 51. Minute wurde Lena kurz nach der Mittellinie gefoult, Reni kam an den Ball und der Schiedsrichter entschied auf Vorteil. Reni sah Sabrina starten und spielte sie mustergültig an. Sabrina lies Emanuel Delimo keine Chance und bejubelte das 3:1. Fünf Minuten später, in der 56. Minute. Ein ähnliches Bild wie beim 1:0. Der Ball kam von außen auf Sabrina, Ihren Schuss konnte Emanuela Delimo noch abwehren. Wieder direkt vor die Füße von Nadine, die mit ihrem Doppelpack das 4:1 erzielte. In der Folge hatten Lena, Silvana und Joana noch gute Chancen, konnten aber den Torestand nicht ändern. Der TSV wechselte nun durch und so verlor das Spiel ein wenig an Rhythmus. Immer wieder war Lena und Sabrina aber gefährlich vor dem Tor, am Ende fehlte jedoch die letzte Konsequenz. In der 86. Minute durfte der MTV nochmal jubeln. Annika wollte den Ball klären, traf diesen aber ungünstig, sodass dieser in die Mitte zu Jasmin Einsle kam. Diese schob zum 4:2 Anschlusstreffer ein. Kurz darauf war dann Schluss.

 

Durch den Sieg ist der Klassenerhalt gesichert und der TSV kann sich nun auf das Pokalfinale am Donnerstag konzentrieren.

 

Vielen Dank an die Zuschauer die an diesem sonnigen Tag den Weg zum TuS gefunden haben.