Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Derby in Ludwigsburg  

29. September 2016 | 16:21 Uhr


 

Am Sonntag kommt es nach 4 Jahren endlich wieder zu einem echten Ludwigsburger Stadtderby. Der Aufsteiger und Pokal Finalist der letzten Saison, der FSV Ossweil tritt die kurze Reise auf den Kunstrasen des TSV an.

 

Eine knappe Niederlage und ein knapper Sieg, das ist die bisherige Ausbeute des Aufsteigers aus Ossweil. Als Tabellenzweiter der Bezirksliga musste die Mannschaft von Sebo Yildirim erst gegen Feuerbach und Ottmarsheim ran um sich dann mit Merklingen zu messen. Hier konnte in der Verlängerung der Sieg errungen werden und somit wurde der Aufstieg in die Regionenliga besiegelt. Zur Premiere in der neuen Saison musste der FSV direkt nach Münchingen und unterlag dort denkbar knapp mit 0:1. Beim ersten Heimspiel wurde der Nachbar aus Asperg mit 4:3 bezwungen und so die ersten 3 Punkte eingefahren. Derzeit rangiert der Aufsteiger auf dem sechsten Platz. Anna Molitor ist eine gute alte Bekannte. Sie spielte während der Bezirksligasaison für den TSV. Nun ist sie wieder zurück in Ludwigsburg und hat sich dem FSV angeschlossen. 3 der 5 Tore der Ossweiler schoss Natalie Rycko, die vor 2 Jahren aus Erdmannhausen nach Ossweil kam. Sie ist damit zurzeit zweitbeste Torschützin der Liga. An das letzte Aufeinandertreffen erinnern sich die Damen des FSV bestimmt gerne, in der Qualirunde zum Pokal der letzten Saison gewann man gegen den TSV mit 5:2 und zog am Ende sogar ins Finale ein. Für einen weiteren Sieg wird die Mannschaft alles geben.

 

Beim TSV konnte am Mittwoch in der Qualifikationsrunde zum Bezirkspokal der erste Pflichtsieg diese Saison herausgespielt werden. Mit 6:2 gewann das Team in Heimerdingen bei der SGM. Und das obwohl mit Rebecca, Ulrike und Nathalie drei Stammkräfte fehlten. Rebecca gesellt sich nun erstmal zu den Langzeitverletzten, Ulrike und Nathalie sollten am Sonntag wieder mit von der Partie sein können. Auf dem positiven Erfolg von Mittwoch soll aufgebaut werden und auch in der Liga sollen endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Dass ein Derby nicht einfach ist weiß man in Ludwigsburg nur zu Gut. Die Spiele gegen Hoheneck waren jeweils hart umkämpft und gingen nicht immer gut für den TSV aus. Daher sind alle gewarnt. Von Beginn an gilt es Topfit und motiviert zu sein.

 

Los geht’s am Sonntag um 11:00 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen.