Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Doppelerfolg der Jugend

24. März 2015 | 11:17 Uhr


Mit einem Doppelerfolg gehen die Mädchen des TSV in die vierwöchige Pause

D – Jugend: FV Kirchheim – TSV Ludwigsburg 1:2 (0:2)  Wertung 0:3

Froher Erwartungen fuhren die D – Mädels  nach Kirchheim, leider ohne Auswechselspielerin, da Vanessa sich noch krank meldete.

Doch man ließ sich dadurch nicht beirren und wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Doch vor dem Spiel kam die Betreuerin des FV Kirchheim und sagte, dass sie 2 C Jugend Spielerinnen im Kader hatte.

Man beratschlagte im Trainerteam und beschloss das Spiel als Freundschaftsspiel anzunehmen und mit der Wertung 0:3 für uns zu werten. Man unterrichtete die Mädels nicht darüber und ließen somit den Wettkampfcharakter bestehen. In der ersten Halbzeit erzielte Mihriban mit einem schönen Lupfer über den Torwart das 0:1 und kurz danach Maeva das 0:2 mit einem Fernschuss.

So ging es auch in die Pause. Danach verwaltete man nur noch das Ergebnis und Kirchheim erzielte noch den Anschlusstreffer.

Da Kirchheim nur noch zu 6 Spielerinnen in der zweiten Halbzeit zur Verfügung hatte, spielte der TSV fairerweise auch nur noch mit 6 Spielerinnen weiter.

Es spielten: Marina, Mihriban, Virginia, Maeva, Ayleen, Lea- Sophia und Lüba

 

C – Jugend: FV Horrheim – TSV Ludwigsburg 0:8 (0:6)

Im Nachholspiel trat der TSV am Samstag schon um 10 Uhr in Horrheim an. Gut eingestellt begann man die Partie konzentriert und schwungvoll.. Schon nach 8 Min erzielte man das 0:1 durch Albulena. Man ließ nicht locker und Lisa erzielte mit ihren Treffern in der 12. min, 14. min, 20. min und 23. min einen Lupenreinen Hattrick. In der 28. min erzielte Kübra mit einem Fernschuss das 0:6 und somit den Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit schraubte man einen Gang zurück und wechselte permanent durch, damit alle Spielerinnen gleichmäßig zum Einsatz kommen. In der 71. min erzielte dann noch Selin das 0:7 und in der 78. min Maeva den 0:8 Enstand.

Was an diesem Samstag hervorragend gelang bzw. den Trainer gefiel war, dass man den Großteil der Tore durch einen Doppelpass oder durch einen Rückpass von der Grundlinie erzielt hatte. Es war eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung:

Es spielten: Marina, Selin, Ella, Kübra, Shania, Albulena, Kübra, Maeva, Lisa