Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Effiziente Münchingerinnen entführen 3 Punkte

17. Oktober 2016 | 16:48 Uhr


Der TSV war die bessere Mannschaft und hätte in der ersten Halbzeit schon hoch in Führung gehen können. Münchingen war effizienter und nutze seine Chancen eiskalt. Am Ende fällt die Niederlage zu hoch aus.

 

Die erste Chance im Spiel erspielten sich die Gäste. Direkt im ersten Angriff ging es schnell über außen, doch der Ball in die Mitte erreichte keine Mitspielerin. Danach war erstmal der TSV aus Ludwigsburg dran. Nach 3 Minuten war es Rebecca, die Lea Böhler im Tor des Aufsteigers zum ersten mal prüfte, aber ihr Schuss war zu zentral. 2 Minuten später schlug Nathalie einen hohem Ball in den Strafraum, an den keine Verteidigerin ran kam, allerdings auch Lena nicht, die einen Schritt zu spät war. Eine Minute später ähnliche Situation, Veronica Moxedano klärte den Ball mit dem Kopf nach hinten zur Ihrer Torhüterin, allerdings zu kurz, so kam Reni dazwischen und köpfte den Ball dann aber über das Tor. In der 9. Minute spielte Lena einen Zuckerpass auf Rebecca, die nicht lange zögerte, aber auch dieser Versuch kam zu zentral. Der Abschlag landete bei Naomi, die den Ball von außen kommend hoch in den Strafraum brachte, Lea Böhler unterlief den Ball so das Reni ran kam, sie köpfte aufs Tor doch der Ball wurde auf der Linie noch geklärt. Lucjia Marinic stellte in der 13. Minute den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf, über außen dribbelte sich die schnelle Stürmerin in den Strafraum und schlenzte den Ball ins lange Eck zur 0:1 Führung. 3 Minuten später fing Reni einen Ball an der Mittellinie ab, mit einem schönen Ball wechselte sie die Seite, der Ball kam zu Rebecca, die alleine auf Lea Böhler zulief, aber an dieser scheiterte. Nach 19 Minuten kämpfte sich Lena über außen nach Vorne und spielte ab auf Rebecca, aber Sie blieb an diesem Sonntag leider Glücklos. Trotz der Führung wirkten die Gäste nervös und machten viele Fehler im Aufbau und Passspiel, welche aber der TSV Ludwigsburg nicht nutzen konnte. So auch in der 23. Minute. Der Aufsteiger aus Münchingen wollte über kurze Pässe hinten raus spielen, durch aggressives Forechecking zwangen die Barockstädterinnen den Gast zu Fehlern. So kam der Rückpass auf Lea Böhler zu Kurz. Reni roch den Braten stürmte los, kam allerdings ganz knapp zu spät. Weitere gute Möglichkeiten durch Reni und Rebecca wurden erspielt, aber nicht genutzt. Nach 36 Minuten dann das 0:2, wieder durch Lucija Marinic die mit dem Ball über außen in den Strafraum lief und wieder in den Winkel traf.

 

In der zweiten Halbzeit kam die kalte Dusche. In der 51. Minute, spielten die Ludwigsburgerinnen weiter nach vorne und gaben dem Gast den Platz zum Kontern. Jessica Legel wurde auf die einsame Reise aufs Tor von Tanja geschickt und konnte zum 0:3 einnetzen. 5 Minuten später war es wieder Rebecca, die über außen durch war und wüst von 2 Verteidigern gestoppt wurde. Den folgenden Freistoß konnte Lea Böhler fest halten. Beim TSV Ludwigsburg, der Krankheitsbedingt auf einige Mädels verzichten musste, begannen die Kräfte zu schwinden und die Offensivaktionen waren nicht mehr so deutlich. Zwar versuchte man immer wieder den Ball schnell laufen zu lassen, aber die Durchschlagskraft fehlte.  Gefährlich wurde es immer wieder bei Standardsituationen, die am heutigen Tage aber nicht zum Erfolg führten.  Der TSV Ludwigsburg stellte auf eine Offensivere Formation um und musste daher in der 79. Minute das 0:4 durch Jessica Legel schlucken. Am Ende fiel die Niederlage aufgrund des Spielverlaufes zu hoch und unverdient aus.

 

Bereits am nächsten Sonntag geht es für die TSV Damen zum ersten von zwei Auswärtsspielen in Folge. Die kurze Reise führt nach Asperg.