Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Erstes Heimspiel der Rückrunde

23. März 2017 | 13:20 Uhr


Am Sonntag kommt der Tabellenfünfte der FSV 08 Bissingen nach Ludwigsburg. Gerade mal ein Punkt trennt beide Mannschaften und bei einem Sieg der Barockstädterinnen, könnten die Plätze getauscht werden. Das Hinspiel in Bissingen ging nach einer 2:0 Führung noch mit 3:2 verloren.

 

Die Gäste vom Buchwald haben sich unter Trainer Uwe Fausel zu einer starken Truppe entwickelt und stehen in dieser Saison völlig verdient auf dem fünftem Tabellenplatz. Die Mannschaft, die erst letzte Saison als Sieger in der Relegation aufgestiegen ist, stellt diese Saison die fünftbeste Abwehr und sogar den viertbesten Sturm der Liga. Galten die Gäste früher noch als Fahrstuhlmannschaft, wurde diese „Eigenschaft“ mittlerweile abgelegt. Genau wie der TSV Ludwigsburg, steht auch die Mannschaft aus Bissingen im Bezirkspokal Halbfinale. Mit der wieder genesenen Franziska Klekar und Marie Fischer verfügt der FSV über ein starkes Stürmerduo. Jeweils 9 Tore konnten die beiden in der laufenden Saison erzielen. Auf dem linken Flügel spielt Ex-Ludwigsburg-Spielerin Janine Fernandez, die durch ihre Schnelligkeit immer für Gefahr sorgen kann. Lisa Korzer, die vor der Saison aus Ottmarsheim kam gibt der Defensive weitere Stabilität. Dass 08 Bissingen zur Zeit gut drauf ist, zeigen die letzten Ergebnisse. Das Pokalviertelfinale wurde mit 6:1 gewonnen und auch der Rückrundenauftakt konnte vor heimischer Kulisse gegen Asperg nach einem 0:1 Rückstand noch mit 5:1 gewonnen werden. Moral und Einstellung scheinen also zu stimmen.

 

Beim TSV wird im Vergleich zu letzten Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein um zu punkten. Zwar konnten die beiden ersten Pflichtspiele des Jahres gewonnen werden, jedoch blieb die Mannschaft sich selbst einiges schuldig. Sowohl spielerisch als auch läuferisch muss eine große Schippe draufgelegt werden um endlich die vom Trainer gewünschte Leistung zu erbringen. Man weiß in Ludwigsburg jedoch auch, dass die eigene Mannschaft meist besser spielt, wenn man gegen einen starken Gegner aufläuft.

 

Los geht’s am Sonntag um 11:00 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen.