Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Heimsieg gegen den Aufsteiger

9. November 2015 | 12:42 Uhr


Mit einem Sieg wollte der TSV Ludwigsburg den Tabellennachbarn und Gast aus Bissingen auf Abstand halten. Mit einer sehr guten Leitung, vor allem in der ersten Halbzeit gelang dies auch. Allerdings verlor man Kapitän Katharina, die mit einer gebrochenen Hand ins Krankenhaus gebracht werden musste.

 

Das Spiel begann vielversprechend für die Barockstädterinnen. Bereits in der 3. Minute kam Katharina nach einer schönen Kombination an den Ball, aber ihr Versuch aus der Distanz landete über dem Tor. 5 Minuten später leitete Katharina eine weitere gute Chance ein, indem sie den Ball nach außen zu Sabrina spielte, die sich in den Strafraum dribbelte und aufs Tor zog. Ihr Schuss ging knapp an dem zweiten Pfosten vorbei, wo Nadine gut eingelaufen war aber leider nicht mehr an den Ball kam. Nach 10 Minuten konnte der Gast aus Bissingen seine erste Chance verbuchen. Katharina verlor den Ball am eigenen 16er, Priskilla Aytogmus schoss aber am Tor vorbei. Die verdiente Führung des TSV Ludwigsburg fiel in der 13. Minute. Rümi ließ 2 Gegnerinnen aussteigen und bediente Sabrina, die wiederrum eine Abwehrspielerin und die Torhüterin umkurvte und zum 1:0 traf. Die Gastgeber versuchten sofort das zweite Tor nachzulegen. 18 Minuten waren gespielt, als Katharina einen Pass zu Sabrina spielte, die am Strafraumrand alleine vor Kalliopi Garouba im Tor der Gäste stand. Ihr Schuss landete über dem Tor. Praktisch im Gegenzug konterte der Aufsteiger, aber Nathalie stoppte Nadine Bartholome kurz bevor sie schießen konnte. In der 27. Minuten hatten die Fans des TSV bereits den zweiten Torjubel auf den Lippen, als Sabrina angespielt wurde und die Abwehr der 08ter alt aussehen lies. Ihr Ball traf aber leider nur den Pfosten. 3 Minuten später erzielte Sabrina den 2.Treffer für den TSV. Nach einem Freistoß kam Kalliop Garouba nicht an den Ball- dafür köpfte Sabrina diesen ins Tor. Allerdings wurde das Tor nicht gegeben-  der Schiedsrichter entschied auf Abseits. So mussten die Zuschauer bis zur 40. Minuten warten um erneut zu jubeln. Katharina spielte Rebecca an, diese drehte sich und setzte Ihren Schuss genau unter die Latte zum 2:0 Halbzeitstand. In der letzten Minute der ersten Halbzeit zog Katharina nochmal aus ca 20 Metern ab, ihr Schuss ging an die Unterlatte und sprang zurück ins Feld. Der Schiedsrichter pfiff Sabrina die zum Ball gesprintet war aber wegen Abseits zurück.

 

Nach dem Seitenwechsel kam von Bissingen etwas mehr, aber die erste Chance hatte wieder einmal Katharina. Allerdings ging ihr Distanzschuss über das Tor. In der 52. Minute konnte der FSV dann den Anschluss erzielen, als die TSV Abwehr den Ball nicht richtig klären konnte, so dass der Ball zu Sarah Arlotta kam. Ihren Schuss konnte Torfrau Tanja nur ins eigene Tor abwehren, 2:1 also der neue Spielstand. Fast wäre der alte 2 Tore Vorsprung des TSV wieder hergestellt gewesen, als Katharina ein Solo hinlegte und zum Abschluss kam. Leider ging der Ball am Tor vorbei. Den dritten Aluminium Treffer des Spiels konnte Rebecca in der 56. Minute verzeichnen: aus knapp 30 Meter zog sie ab, traf aber nur die Latte. Nun wurde das Spiel zunehmend ruppiger. Oft wurde der Spielfluss durch Fouls unterbrochen. Dass der TSV dieses Spiel entscheiden wollte, merkte man den Mädels an. Fast im Minuten Takt stand die Offensive der Barockstädterinnen vor der Strafraumgrenze der Gäste. Gute Möglichkeiten hatten Nadine, Rümi, Sabrina und immer wieder Katharina. Doch noch war der dritte Treffer, der das Spiel endgültig entscheiden würde nicht gefallen. In der 78. Minute setzten die Gäste zu einem Entlastungsangriff an. Sabrina Geske zog aus 20 Metern ab, doch der Ball ging neben das Tor. 6 Minuten später tauchte Nathalie im Strafraum von 08 Bissingen auf und konnte nur in letzter Sekunde gestoppt werden. Dann der Schock für den TSV Ludwigsburg: nach einem Foul fällt Katharina und hält sich vor Schmerzen schreiend den Arm. Sie musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Auch auf diesem Wege wünscht der TSV seinem Kapitän eine schnelle und gute Besserung. In den 8 Minuten Nachspielzeit passierte noch einiges. Sabrina Geske vom FSV flog mit Gelb Rot vom Platz. Den anschließenden Freistoß von der Mittellinie brachte Lisa über die Abwehr in den Strafraum, Sabrina nutze ihren Kopf und ließ den Ball hinter Kalliopi Garouba zum 3:1 im Netz zappeln.

 

Große Freude über den Sieg kam bei den Fans und den Spielern aufgrund der Verletzung von Katharina nicht auf. Dennoch sind die 3 Punkte wichtig um oben dran zu bleiben, und sich, zumindest eine Woche, von den Verfolger fern halten zu können.

 

Nächsten Sonntag ist der TSV beim MTV Stuttgart zu Gast, los geht’s dort um 12:30 Uhr.

 

Danke an die Fans fürs anfeuern und mitfiebern. Besonderer Dank geht an Sven für die erste Hilfe.

 

Für den TSV spielten: Tanja, Nathalie, Katharina (Marie), Joana (Dani), Lisa, Rebecca, Nadine, Rümi (Caro), Sabrina, Ulrike, Maria.