Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Knoten geplatzt

16. Oktober 2017 | 16:01 Uhr


Viel vornehmen und am Ende ohne Punkte dastehen – so sah die bisherige Saison beim TSV oft aus. Am Sonntag wurde der Kampf und Spielwitz zu Recht mit dem ersten Dreier belohnt. Lena und Reni trafen für Ludwigsburg, alle Tore fielen in Halbzeit 1.

 

Die Gäste aus Heumaden, die in den letzten Jahren immer knapp am Aufstieg vorbei schrammten, starteten ähnlich schlecht in die Saison wie der TSV, dafür aber umso besser ins Spiel. In den ersten fünf Minuten war es die Stuttgarter Spielgemeinschaft, die den Ton angab. Allerdings auch nur bis zur sechsten Minute, als Lena von der Mittellinie einen Konter startete. Sie zog über Außen in den Strafraum, brachte den Ball mit einem satten Schuss in Richtung Tor wo Torfrau Marina Sampanidou nur noch ins eigene Tor zur 1:0 Führung lenken konnte. Die Freude hielt allerdings nicht lange denn bereits in der 13. Minute war es Kapitän und Kopf der SG Heumaden/Sillenbuch, Rebecca Schönherr, die nach einem missglückten Abschlag den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. In der 22. Minute erzielte Reni dann den Siegtreffer. Wieder war es Lena, die in Strafraumnähe an den Ball kam und abzog. Eine Verteidigerin der Gäste wollte abwehren aber brachte den Ball gefährlich aufs eigene Tor. Keeperin Sampanidou konnte den Abpraller der eigenen Spielerin nur mit höchste Mühe nach vorne klären wo der Ball genau vor die Füße von Reni fiel, die zum viel umjubelten 2:1 einschob. Auch in der Folge waren die Barockstädterinnen die gefährlichere Mannschaft, man schaffte es aber nicht die Chancen konsequenter zu nutzen. So ging es mit dem 2:1 in die Halbzeit.

 

Direkt nach der Halbzeit kam Kübra alleine vor Sampanidou an den Ball, lupfte den Ball jedoch über die Torhüterin und auch am Tor vorbei. Kurze Zeit später wurde Albu mustergültig angespielt, sie zögerte aber etwas zu lange sodass die Verteidigerin den Ball noch klären konnte. Nach 70. Minuten war Franni, nach einem klasse Lupfer von Katha über die Abwehrmannschaft, alleine am Strafraum aber überlegte zu lange. Ihr abschließender Pass in die Mitte wurde dann von Sampanidou abgefangen. Die Gäste hatten nur noch in der 76. Minute eine gute Chance doch die Stürmerin agierte zu unkonzentriert sodass der Ball in den Händen von TSV-Torfrau Tanja landete. Nach einem Eckball in der 80. Minute kam Jojo aus 20 Meter zum Schuss, ihr Ball war jedoch sichere Beute für Sampanidou.

 

Am Ende hätte der Sieg des TSV auch höher ausfallen können wenn die Mädels ihre Chancen konsequenter genutzt hätten. Mit diesen 3 Punkten klettert das Team von Daniel und Martin auf den achten Tabellenplatz und muss nun die nächsten beiden Spiele auswärts antreten.

 

Danke an die zahlreichen Fans die das Spiel und die Sonne genossen haben.

 

Für den TSV waren im Einsatz: Tanja, Reni, Franni, Jojo, Elvina, Albu, Elly, Uli, Lena, Katha, Selin, Maria, Nerea, Kübra, Julia.