Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Schweres Stück Arbeit

16. November 2015 | 16:32 Uhr


Den dritten Sieg in Folge wollten die TSV Damen am Kräherwald holen, was schwieriger war als erwartet. Obwohl die Ludwigsburgerinnen sowohl mehr, als auch die besseren Chancen hatten, ging es  mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Am Ende standen aber verdient die 3 Punkte auf der Haben Seite.

 

Der Sturmlauf der Barockstädterinnen begann in der 4. Minute. Rümi wurde von Sille in Szene gesetzt, aber ihr Schuss konnte von Emanuela Delimo abgewehrt werden. 2 Minuten später eine ähnliche Situation, leider ging der Schuss von Rümi  knapp am Tor vorbei. 8 Minuten waren vorbei als Silvana Nadine anspielte, die sich gegen die Abwehrspielerin des MTV durchsetzte und mit ihrem Schuss Emanuela Delimo tunneln konnte. Allerdings bekam die Torhüterin noch die Hacke an den Ball, so dass dieser ins Aus  ging. In der 14. Minute gab es dann die erste Chance der Gastgeber. Zoi Laspa schoss einen Freistoß der knapp über das Tor ging.  2 Minuten später versuchte sich Anja Dobrinsky ebenfalls mit einem Freistoß, den Tanja im Tor des TSV zur Ecke klären konnte.   Dann vergingen 9 Minuten bis zur nächsten Möglichkeit. Nathalie sah Rümi starten und schlug den Ball weit nach vorne, Rümi spielte sich in den Strafraum, wo der Ball zur Ecke geklärt werden konnte.  Der Eckball kam gefährlich in den 5 Meter Raum, allerdings bekam keins der TSV Mädels den Kopf oder Fuß an den Ball, der somit ins Seitenaus segelte. Praktisch im Gegenzug folgte der Schock für den TSV. Daniela verschätze sich mit Ihrem Rückpass, Zora Zeller kam an den Ball und fackelte nicht lange. Tanja stand an der Strafraumgrenze so, dass der Schuss von Zora Zeller problemlos im Tor landete, 0:1 für die Gäste. Am Spielverlauf änderte sich nicht viel, weiterhin waren es die Barockstädterinnen die Druck auf das Tor der Gastgeber machten. 4 Minuten nach der Führung des MTV bekam Rebecca einen Ball auf den Fuß- ihre Direktabnahme ging allerdings am Tor vorbei. In der 34. Minute war Rümi die Vorlagengeberin für Rebecca, diese dribbelt sich in den Strafraum, zog ab, doch Emanuela Delimo klärte den Versuch mit dem Fuß zur Seite.  Einer von 8 Eckbällen brachte in der 42. Minute beinahe den Ausgleich. Allerdings schaffte es Silvana nicht, den Ball kontrolliert mit dem Kopf aufs Tor zu bringen. 2 Zeigerumdrehungen später und wieder nach einem Eckball, diesmal für den Gastgeber, warf Tanja den Ball schnell zu Sabrina, die auf Rümi spielte, die wiederum Rebecca in Szene setzte, die den Ball aber übers Tor schoss. So ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeit.

 

Fast das gleiche Bild bot sich den vielen mitgereisten Ludwigsburger Fans auch im zweiten Spielabschnitt. Die erste gute Chance leitete Rebecca eine Minute nach Wiederanpfiff ein. Sabrina, Rümi und Nadine konnten mit ihren Schüssen aus der Strafraummitte nicht bis zum Tor durch kommen und wurden von Abwehrspielerinnen geblockt. Den Platz der sich nun bot nutzen die Mädels um Trainer Sebastian Sauter für ihre Konter. So auch in der 49. Minute.   Eva Haasis erlief sich einen langen Ball und stand Mutterseelenalleine vor Torfrau Tanja, die im 1 gegen 1 aber Siegerin blieb. 2 Minuten später versuchte es Sabrina von der Strafraumgrenze, ihren Schuss konnte Emanuela Delimo im nachfassen sicher festhalten. Beinahe im Gegenzug war Anja Schönberger vor Tanja aufgetaucht, ihr Schuss ging nur denkbar knapp am Pfosten vorbei ins Aus, Glück für den TSV. Wieder eine Ecke in der 56. Minute, der Ball landete bei Rebecca, ihr Schuss wurde in letzter Sekunde auf der Linie geklärt und somit stand es weiterhin 1:0 für den MTV Stuttgart. 6 Minuten später war es dann soweit: Rebecca  wurde außen in Szene gesetzt und setzte ihren Schuss zum wohlverdienten 1:1 über das lange Eck in die Maschen. In der 66. Minute gab es dann einen Handelfmeter für die Damen aus der Barockstadt. Nathalie legte sich den Ball zu recht und scheiterte zunächst an Emanuela Delimo die den Ball nur in die Mitte abklatschen lassen konnte. Den Nachschuss konnte sie allerdings nicht parieren. Neuer Spielstand 1:2! Jetzt wollten die TSV Damen das Spiel endgültig für Sich entscheiden und drängten die Gastgeber in die eigene Hälfte. Allerdings dauerte es bis zur 75. Minute, ehe Nadine Sabrina anspielte, die aufs Tor zu lief, aber ihren Schuss nicht genau genug platzieren konnte. Eine weitere Doppelchance für Ludwigsburg ergab sich in der 77. Spielminute, als Sabrina mit einem Schuss am Pfosten scheiterte und Rebecca den Nachschuss zu weit am Tor vorbei setzte.  Nach 81. Minuten fiel dann der erlösende Treffer zum 1:3 für den Tabellenvierten. Rümi setzte im Strafraum nach, kam an den Ball und schob diesen ins linke Eck zum 1:3 Endstand ein.

 

Viel schwerer als die Tabelle zuvor erahnen ließ taten sich die Mädels an diesem Sonntag auf dem Kräherwald, bewiesen aber Moral und konnten mit diesem Sieg den vierten Platz weiter untermauen. Durch das Unentschieden des VfB Tamm konnte der TSV  nun bis auf 2 Punkte auf den dritten Platz aufschließen. Weiter geht es erst in 2 Wochen, am 29.11.15, mit dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den momentan Tabellenzweiten der Liga, der TSV Plattenhardt.

 

Ein riesen Danke schön an die Zahlreichen Fans die aus dem Auswärtsspiel wieder mal ein Heimspiel gemacht haben.

 

Für den TSV spielten: Tanja, Sabrina, Nathalie, Daniela, Silvana (Elke) Joana (Nicole), Maria (Caro), Rümi (Marie), Rebecca, Nadine, Ulrike.