Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Spiel gedreht

13. April 2015 | 17:23 Uhr


Am Sonntag, den 12.04. kam es zum Rückspiel gegen den SB Asperg. Musste man im Hinspiel sich noch mit 5:3 geschlagen geben, konnte man diesmal die 3 Punkte behalten. Dank großer Moral und großem Kampfgeist schafften es die Ludwigsburgerinnen, einen 0:2 Rückstand noch zu drehen.

 
Den ersten Minuten war beiden Mannschaften genau anzusehen, dass keine den ersten Fehler machen wollte, und so kam es zu keinen Möglichkeiten vor den Toren. In der 5. Minute wurde ein Pass in der Ludwigsburger Defensive zu kurz gespielt, die Aspergerin kam an den Ball, doch Tanja rettete den TSV vor dem Rückstand. 4 Zeigerumdrehungen später beinahe dasselbe Bild auf der anderen Seite. Rümi fing einen Pass der Asperger Defensive ab und stand urplötzlich alleine vor dem Tor von Lara Trefz, doch ihr Schuss wurde auf der Linie von Laura Ruthardt noch abgewehrt. Die anschliessende Ecke brachte Sabrina gefährlich aufs Tor, doch wieder war Laura Ruthardt zur Stelle und bewahrte die Gäste vor dem Rückstand. Dann stellte der SB Asperg durch einen Freistoß den Spielverlauf auf den Kopf. Lea Rotter trat an, ihren Schuss konnte Tanja nur ins eigene Tor lenken. 0:1 für die Gäste aus Asperg. 2 Minuten später kam es noch dicker für die Barockstädterinnen. Tugce brachte im Zweikampf eine SB’lerin zu Fall und der Schiedsrichter entschied zurecht auf Strafstoß. Tanja ahnte die Ecke, doch kam der Ball von Kapitän Tina Bierent zu genau aufs Tor, 0:2 aus Sicht des TSV Ludwigsburg. Danach nahm der TSV das Spiel immer mehr und mehr in die Hand und wollte mit aller Kraft den Anschlusstreffer erzielen. 26 Minuten waren gespielt, da kam Kerstin an den Ball. Als alle mit einem Pass nach außen rechneten, sah Kerstin aber Tanja in der Mitte freistehen, Tanja bekam den Ball, steckte durch auf Sabrina, doch ihr Versuch wurde in letzter Sekunde zum Eckball geklärt. Diesen Eckball setzte Nicole aus knapp 5m an den Außenpfosten. Es dauerte dann bis zur 35. Minute bis der Anschlusstreffer fallen sollte. Nicole setzte außen Rümi in Szene, Rümi sah, dass Sabrina in der Mitte besser postiert war, spielte auf Sabrina und diese netzte zum 1:2 ein. Damit ging es in die Pause.

 

Die Gäste des SB Asperg wechselten die Torfrau, für Lara Trefz kam Ramona Grüninger in die Partie und diese musste sofort das 2:2 hinnehmen. Knapp 50 Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Rümi einen Ball aus knapp 25 Metern einfach mal hoch vors Tor spielte. Der Ball hüpfte vor Ramona Grüninger auf und landete zum verdienten Ausgleich im Tor. Beinahe 60 Sekunden später bekam Sabrina einen Pass und lupfte am Strafraumrand über die herausgelaufene Ramona Grüninger ins Tor zur 3:2 Führung.  Nun war das Spiel endgültig in Ludwigsburger Hand, doch das entscheidende 4:2 wollte nicht fallen. In der 60. Minute war es wieder Rümi, die mit ihrem Lupfer am Tor vorbei schoss. Zwei Minuten später scheiterte Natha mit einem tollen Freistoß an Ramona Grüninger, die den Ball zur Ecke klären konnte. Dann setzte Asperg alles auf eine Karte und versuchte mit langen Bällen die schnellen Außen einzusetzen, scheiterten aber meist vor dem Strafraum. Der Bezirksligameister der letzten Saison wurde vor allem dann gefährlich, wenn Rümi in der Offensive am Ball war. So auch in der 75. Minute, als Rümi eine große Chance hatte, aber nur das Ballfangnetz traf. Da nun die Gäste alles nach vorne warfen, gab es Räume zum Kontern. In der 85. Und 90. Minute hätte Caro alles klar machen können, aber das Glück war nicht auf ihrer Seite.

 

Mit diesem Sieg festigt der Aufsteiger Platz 5 in der Tabelle und hat nun 14 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Bereits am nächsten Sonntag kommt Meisterschaftsfavorit TSV Münchingen zum TSV Ludwigsburg. Auch hier beginnt das Spiel um 11:00 Uhr.

 

Der TSV bedankt sich bei den zahlreich erschienen Fans für die Unterstützung.

 

Für den TSV spielten: Tanja F. Nicole, Rümi (Caro), Tugce (Nadine), Natha, Tanja H. (Jojo), Maria, Kerstin, Sabrina, Daniela F., Silvana, // Marie, Daniela B.