Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

WFV Bezirkspokalfinale in Steinheim

23. Mai 2017 | 7:07 Uhr


Am Donnerstag den 25.05.2017 spielen die Damen des TSV Ludwigsburg nach einigen Jahren wieder um den WFV-Bezirkspokal im Kreis Enz/Murr. Der Gegner ist der FSV 08 Bissingen. Anpfiff ist um 14 Uhr.

 

Der FSV musste wie der TSV auch in der Qualirunde eingreifen und gewann dort mit 5:2 beim Aufsteiger des SVK Salamander Kornwestheim. In der ersten Runde war dann der SB Asperg zu Gast in Bissingen. Hier konnte sich der FSV mit 4:0 durchsetzen. In der zweiten Runde musste das Team von Trainer Uwe Fausel dann zum Bezirksligisten FC Remseck-Pattonville. Am Ende gewann das Team aus Bissingen souverän mit 6:1. Im Halbfinale mussten die Bissinger wieder Auswärts ran, diesmal beim Tabellenführer der Bezirksliga, der SGM TSV Großglattbach / TSV Nussdorf. Wieder konnte das Team um Kapitänin Franziska Klekar am Ende mit 4:2 gewinnen. In der Liga steht der FSV 08 Bissingen, dessen Ziel laut Trainer Uwe Fausel in der nächsten Saison die Meisterschaft ist, vor den TSV-Damen. Im Hinspiel in Bissingen lagen die Barockstädterinnen mit 2:0 in Front und mussten sich am Ende noch mit 3:2 geschlagen geben. Im Rückspiel führten die 08erinnen 2:1 und mussten kurz vor Ende den bitteren 2:2 Ausgleich hinnehmen. Am Sonntag konnte die Generalprobe gegen den Vorjahresfinalisten aus Ossweil mit 0:2 gewonnen werden. Mit ein Grund warum der FSV als klarer Favorit in das Finale geht.

 

Beim TSV konnte am letzten Wochenende nach 5 sieglosen Spielen endlich wieder ein dreier eingefahren werden und so etwas für die Moral getan werden. Der Weg ins Finale des TSV war etwas schwieriger, als der Weg der Damen aus Bissingen. Man musste unter anderem gegen den Vorjahressieger und den Vorjahresfinalisten antreten. Auch der TSV Ludwigsburg musste in der Qualifikationsrunde bereits ran. Zu Gast war das Team bei der SGM Heimerdingen/ Hirschlanden-Schöckingen und gewann hier mit 6:2. In der ersten Pokalrunde war bereits der Vorjahresseiger aus Münchingen zu Gast. In der Liga noch mit 4:0 verloren, konnten die Damen um Kapitänin Uli sich mit einem starken 2:0 revanchieren. In Runde 2 ging die Reise nach Malsheim zur SGM TSV Merklingen / TSV Malsheim, wo am Ende die Barockstädterinnen mit 3:1 siegten. Im Halbfinale kam es dann zum Ludwigsburger Stadtderby. Beide Ligaspiele konnte der TSV gewinnen und so auch das Pokalhalbfinale. Mit einem verdienten 2:0 Sieg wurde der langersehnte Finaleinzug perfekt gemacht. Im Finale ist klar Bissingen der Favorit aber der TSV wird alles versuchen, sich so gut wie möglich zu verkaufen und seine eigenen Stärken einzubringen.

 

Los geht’s am Donnerstag um 14:00 Uhr im Riedstadion in Steinheim. Über zahlreiche Freunde und Fans freuen sich die Mädels an diesem Tag natürlich.