Warning: Undefined array key "r9ce6" in /homepages/3/d33182896/htdocs/fussballd/wp-content/themes/tsv/header.php on line 70

Zehnter Sieg der Saison

2. Mai 2016 | 20:02 Uhr


Am „Tag der Arbeit“ mussten sich die TSV Damen die 3 Punkte hart erarbeiten. Ein schwaches Spiel, geprägt von vielen Fehlpässen und Unkonzentriertheiten konnte nur durch ein Tor von Sabrina entscheiden werden.

 

Es war ein zerfahrener Beginn, viele Fehlpässe, unnötige Ballverluste und hektische Abschlussversuche prägten die Anfangsviertelstunde. Hin und wieder kam ein langer Ball an den Strafraum, doch die Torhüterinnen auf beiden Seiten hatten mit diesen Bällen keine Probleme. Die erste Aktion die als Chance gewertet werden konnte, hatten die TSV Damen in der 18. Minute, Sabrina setzte sich durch und zog aufs Tor. Beinahe kam Rümi noch an den Ball, verpasste diesen aber, so dass es beim 0:0 blieb. 2 Minuten später dann die erste gute Möglichkeit der Gastgeber. Der Ball landete im 16er des TSV, Torfrau Tanja kam nicht an den Ball; was für Hektik in der Defensive des TSV sorgte. Allerdings kam Nathalie rechtzeitig an den Ball und klärte diesen bevor die Einschussbereiten Löchgauerinen die Chance dazu hatten den Ball im Tor zu versenken. Nach einer halben Stunde legte Sabrina den Ball in den Strafraum, Rümi kam vor Karen An der Brügge im Tor des FVL an den Ball, legte raus auf Rebecca, aber der Schuss kam zu ungenau und ging neben das Tor. 39 Minuten waren gespielt als der Ball zu Rebecca kam. Sie zog aus 20 Metern einfach mal ab, Karen An der Brügge konnte den Ball nur nach vorne abprallen lassen, wo Sabrina wartete und zur 1:0 Führung traf. Mit diesem Ergebnis ging es zur Halbzeit in die Kabine.

 

Der FV Löchgau II nahm Karen An der Brügge aus dem Tor und stellte Sie in den Sturm. Dafür stand nun Finja Hippmann im Kasten. Sie musste auch gleich eingreifen, Nadine brachte einen Ball der als Flanke gedacht war in die Mitte, Finja Hippmann konnte den Ball nicht richtig festhalten und hätte sich diesen beinahe selbst ins Tor gelegt. Kurz vor der Linie konnte sie den Ball aber fest aufnehmen. Kurz darauf, gespielt waren 50 Minuten, kam eine Flanke zu Rebecca die aus guter Position aber komplett verzog und der Ball keine Gefahr für den FVL darstellte. Dann passierte eine Weile nichts. In dieser Phase des Spiels bestimmte das Mittelfeldgeplänkel das Spiel. Hin und wieder eine Standardsituation die aber nicht genutzt werden konnte. Erst 20 Minuten vor Schluss konnte Rümi im Zusammenspiel mit Rebecca wieder gefährlich vor das Tor kommen.Der Abschluss wurde aber gut geklärt von Finja Hippmann. Der FV Löchgau drückte, rannte und kämpfte, schaffte es in dieser Phase aber nicht sich spielerisch in den Strafraum der TSV Damen vorzuarbeiten. In der 80. Minute kam ein hoher und langer Ball zu Sabrina, sie sah das Finja Hippmann zu weit vor dem Tor stand und lupfte den Ball direkt aufs Netz und somit knapp drüber. Nochmal Aufregung in der 87. Minute. Mit der Schlussoffensive kamen die Damen des FV Löchgau nochmals in den Strafraum, Tanja konnte einen Ball nicht festhalten. In der unübersichtlichen Situation kam Joana an den Ball und schlug diesen aus dem Strafraum und somit aus der Gefahrenzone. Das Spiel endete mit 1:0 für die Barockstädterinnen.

 

Ein zerfahrenes Spiel in dem der TSV Ludwigsburg die glücklichere Mannschaft war. Wir bedanken uns bei den Fans die am Feiertag vor Ort die Daumen gedrückt haben.

 

Bereits am Donnerstag den 5.5. geht es mit dem Nachholspiel gegen den Tabellenersten VfB Tamm um 11:00 Uhr weiter.

 

Für den TSV spielten: Tanja, Rebecca (Annika), Katharina (Marie), Rümi, Sabrina, Nathalie, Nicole, Ulrike (Maria), Nadine, Lisa, Joana,